C-Jugend des SSV Falkensee erkämpft sich mit Siegen am Entscheidungswochenende die Tabellenführung

Das mit Spannung erwartete Entscheidungswochenende mit zwei Spielen für die C1 des SSV hatte es für Spieler und Zuschauer in sich.

Mit zwei hart erkämpften Siegen konnten die Jungs aus Falkensee die Tabellenspitze in der Kreisliga erobern.

Los ging es am Samstag mit einem absolut beeindruckenden Auswärtssieg gegen den Tabellenführer vom 1. VfL Potsdam II.

Da das gesamte Wochenende auf zwei Stammkräfte verzichtet werden musste, konnte der Falkenseer Trainer nur auf 8 Feldspieler zurückgreifen. Das intensive Spiel hinterließ Spuren auf beiden Seiten und die Kräfte und Konzentration ließen nach. So ergab sich in der Endphase ein ausgeglichenes Spiel, das letztendlich verdient 26:18 für Falkensee endete. Mit diesem Sieg verdrängte die C-Jugend des SSV Falkensee die Mannschaft des SV Blau-Weiß Wusterwitz vom 2. Tabellenplatz.

Aufgrund einer Spielverlegung mussten die Falkenseer Jungs 25h später dann in gleicher Besetzung im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Blau-Weiß Wusterwitz ran.

Es entwickelte sich ein ähnlich spannungsgeladenes Spiel wie im Hinspiel, das die Falkenseer knapp verloren hatten. Da sowohl die Heim-Fans als auch der Gästeanhang zahlreich vertreten waren, ergab sich von Anfang an wahrlich Endspielstimmung, die für die Falkenseer eher ungewohnt war. Trotzdem hatten sie den besseren Start und konnten sich durch schnelle Balleroberungen mit 4 Toren absetzen. So musste der Gästetrainer bereits in der 5. Minute ein Time-Out nehmen, um sein Team neu auszurichten. Dabei schien er allerdings die richtigen Worte und Mittel gefunden zu haben, denn die Gäste zeigten in Folge einen beeindruckenden 6-Tore Lauf. Daraufhin wurde ein Time-Out vom Trainer der Falkenseer genommen. Von nun an war auf die Abwehr um die Zwillinge Linus und Lovis Gödert wie am Vortag wieder Verlass. Speziell Janne Kördel bekam im Spielverlauf den Kreisläufer aus Wusterwitz sehr gut in den Griff.

Wohl auch bedingt durch die Akustik in der Halle, konnten im Angriff aber nicht wie gewohnt die eingeübten Spielzüge umgesetzt werden, so dass dennoch der Angriff ruhig ausgespielt wurde, bis sich die Torchance ergab. Rico Springer, welcher noch am Vortag sehr zaghaft spielte, wuchs nun im jetzigen Spiel über sich hinaus, sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff.

Mit einem knappen Vorsprung ging es mit 13:12 in die Halbzeit. Für die nächsten 10 Minuten blieb es das ausgeglichene Spiel und bis zum 16:15 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Durch je zwei Tore von Kreisläufer Janne Kördel und Moritz Borm gelang es den SSV Jungs nun allerdings sich einen entscheidenden 5 Tore Vorsprung zu erarbeiten. In der 45. Minute wurden die Nerven der Heimzuschauer noch einmal kräftig strapaziert, da die Heimmannschaft eine doppelte Unterzahl überstehen musste. Doch auf den Falkenseer Torwart Maximilian Müller war wieder einmal Verlass und mit drei herausragenden Paraden sorgte er dafür, dass die Gäste in dieser Phase nur ein Tor erzielten.

Letztendlich siegten die Falkenseer mit 23:19 und belohnen sich mit der Tabellenführung vor dem 1. VfL Potsdam II.

In erster Linie bedankte sich der Falkenseer Trainer bei Ersatztorhüter Till Eberhardt, welcher immer für eine gute Stimmung sorgte und somit einen sehr großen Anteil an den Siegen hatte. Dank auch an alle Eltern, Verwandten, Freunde, C2, 1. Männer, etc., für die starke Anteilnahme und Unterstützung am Spiel. Mit dieser starken Leistung ist die Meisterschaft in greifbarer Nähe, welche sich voraussichtlich am letzten Spieltag, den 02.05.2020 in der Stadthalle Falkensee entscheiden wird.


Link zur Tabelle





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Staffeleinteilung zur Spielzeit 2020/2021

Der SSV Falkensee startet in der nächsten Handballsaison mit einer Herrenmannschaft und insgesamt sieben Jugend-/Kindermannschaften. Bereits vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die einzig verblieben

  • Facebook
  • Instagram

©2019/2020 by SSV Falkensee Proudly created with Wix.com